7 WEGE ZUR KONTROLLE DEINER GEDANKEN

Die Qualität Deiner Energie entscheidet darüber, welche Dinge Du in Deinem Leben manifestierst… ob das „Gesetz der Anziehung“ für oder gegen Dich arbeitet… Deine Energie = Deine Realität!

7 WEGE ZUR KONTROLLE DEINER GEDANKEN

7 WEGE ZUR KONTROLLE DEINER GEDANKEN

 👉 THEMA: „ WIE MAN SEINE GEDANKEN KONTROLLIERT “

Bist Du glücklich? Die Frage selbst ist bedeutungsschwer, und die meisten von uns würden gemischte Antworten geben, wenn wir ehrlich sind. Ein Großteil des Lebens besteht aus gemischten Szenarien – wir sind mit einigen Teilen zufrieden und mit anderen unzufrieden. So verlockend es auch ist, sich auf eine Veränderung der Umstände zu verlassen, um Erfüllung im Leben zu finden, die Wahrheit ist, dass Deine Einstellung Dein Glück bestimmt, nicht Deine Umstände.

Wenn Du lernst, Deine Gedanken zu kontrollieren, kannst Du ein Gefühl der Gelassenheit mit Dir selbst und Deinem Leben entwickeln, unabhängig von Deinen Umständen.

Kontrolliere Deine Gedanken, und Du wirst den Weg zu dauerhafter, unerschütterlicher Zufriedenheit finden.

Übernimm die Kontrolle über Deine Gedanken mit den 4 Regeln der Entscheidungsfindung

 

WIE DU DEINE GEDANKEN KONTROLLIEREN KANNST

 

  1. VERSTEHE DIE VERBINDUNG ZWISCHEN GEIST UND KÖRPER

Um zu verstehen, wie Du Deinen Geist kontrollieren kannst, musst Du Dir bewusst machen, dass Du die volle Kontrolle über Deinen Zustand hast. Da Verstand, Körper und Emotionen miteinander verbunden sind, kannst Du Geist-Körper-Techniken anwenden, um Dein Denken bewusster zu machen, was wiederum Deine Gefühle beeinflusst.

Wie Tony Robbins sagt, ist es diese Praxis der Selbstwahrnehmung im gegenwärtigen Moment, die letztendlich zu dauerhaftem Glück führt. Forschungen zur Selbstbestimmungstheorie haben gezeigt, dass Du Dich umso produktiver und erfüllter fühlst, je mehr Du das Gefühl hast, die Kontrolle über Deine Lebensumstände zu haben (indem Du im Moment verankert bleibst).

 

  1. DEN AUGENBLICK UMARMEN

Je geschickter Du darin wirst, Dir Deiner selbst in jeder Situation bewusst zu bleiben, desto mehr bemerkst Du Deine Gedanken und Gefühle – und wie sie mit Deinen Handlungen zusammenhängen. Es kann verlockend sein, negative Emotionen zu ignorieren oder zu unterdrücken, um Deine Gedanken zu kontrollieren, aber diese Strategie wird nach hinten losgehen. Du musst Deine Gefühle annehmen und Dich fragen: Was will mir dieses Gefühl sagen? Erlaube Dir, es zu fühlen und daraus zu lernen.

Widerstehe in diesem Sinne dem Drang, Dein Leben mit einem „TGIF“-Ansatz zu betrachten, d. h. für das Wochenende zu leben (oder für die Höhepunkte, die Du den langweiligeren, alltäglicheren Punkten in Deinem Leben vorziehst). Anstatt sich zu wünschen, woanders zu sein, solltest Du Dein Dasein in der Gegenwart annehmen, dann bist Du auf dem besten Weg zu lernen, Deinen Geist zu kontrollieren.

 

  1. VERLAGERUNG DES FOKUS

ein Logo mit einer Zahl und einer Nummer darauf

Unsere Gedanken und Gefühle sind nicht immer positiv. Das ist eine Tatsache des Lebens. Aber wenn Du in der Lage bist, sie trotzdem zu erkennen und anzunehmen, kannst Du Deinen Fokus von der Negativität abwenden. Positives Denken kann Stress und Depressionen abbauen und dafür sorgen, dass Du Dich erfüllter fühlen – zwei gemeinsame Ziele, wenn DU Dich fragst, wie Du die Kontrolle über Deine Gedanken übernehmen kannst.

Sich auf das Positive zu konzentrieren bedeutet nicht, dass Du Deine Probleme ignorierst oder so tust, als ob Dein Leben perfekt wäre. Es bedeutet, dass Du erkennst, dass das Leben für Dich und nicht mit Dir geschieht. Es bedeutet, sich dafür zu entscheiden, das Gute vor dem Schlechten zu sehen und jeden Tag Dankbarkeit zu üben. Wenn Du dankbar bist, verschwindet die Angst und der Reichtum erscheint. Wenn Du in einem Zustand der Fülle lebst, gibt es keinen Platz für negative Gedanken.

 

  1. MEDITATION ÜBEN

Hattest Du schon einmal das Gefühl, dass Ihr Verstand außer Kontrolle geraten ist, dass Du von Ängsten geplagt wirst, während Deine Gedanken ziellos mit einer Million Meilen pro Minute dahinjagen? Wenn Deine Gedanken auf Autopilot laufen, mag die Aussicht, zu lernen, wie Du Deinen Geist kontrollieren kannst, unmöglich erscheinen. Die Meditation ist jedoch eine der natürlichsten Methoden, um Deinen Geist zu beruhigen und zu zentrieren.

Die Philosophie der Meditation beruht auf der Tatsache, dass sich der Geist immer nur auf einen Gedanken konzentrieren kann. Wenn Du meditieren, richtest Du Deine Aufmerksamkeit auf etwas Beruhigendes wie Deinen Atem oder ein Mantra wie „Ich bin ruhig und entspannt“. Wenn Du während der Meditation abgelenkt wirst, beginne erneut, ohne Dich selbst zu verurteilen. Meditation erfordert Wiederholung, um sie zu beherrschen, und wenn Du sie in Deine tägliche Routine einbaust, wirst Du feststellen, dass die Fähigkeit, Deine Gedanken zu kontrollieren, immer natürlicher wird.

 

  1. NUTZE DEN PPRIMING-EFFEKT

Wie die meisten von uns hast Du wahrscheinlich schon einmal die Erfahrung gemacht, mit einer schlechten Laune aufzuwachen, die Du einfach nicht loswirst. Wenn das passiert, fragst Du Dich wahrscheinlich, wie Du Deine Gedanken kontrollieren kannst, wenn Du Dich dazu nicht in der Lage fühlst. Hier kommt die Kraft des Primings ins Spiel. Beim Priming wird der Geist aktiviert, indem zunächst der Körper durch mehrere tiefe, reinigende Atemzüge in einen positiven körperlichen Zustand versetzt wird.

Wenn Du Dich auf Deinen körperlichen Zustand konzentrierst, kannst Du dann Deinen Geist klären und Deine Gedanken auf den gegenwärtigen Moment konzentrieren. Wenn Du das Priming konsequent praktizierst, wirst Du feststellen, dass es intuitiv wird. Indem Du Deine Absicht in Deine Gedankenprozesse einbaust, verstehst Du besser, wie Du die Kontrolle über Deinen Geist übernehmen kannst.

 

  1. VISUALISIEREN

Der Verstand ist mächtiger, als den meisten von uns bewusst ist. Wenn Du Deine Gedanken kontrollierst, kontrollierst Du Dein Schicksal. Die Visualisierung macht sich diese erstaunliche Kraft zunutze, indem sie uns das gibt, was wir wirklich brauchen, um erfolgreich zu sein: einen tiefen Glauben an uns selbst. Sie wird von Starsportlern, Schauspielern und Geschäftsleuten gleichermaßen genutzt, weil sie funktioniert.

 

Tony erzählt die Geschichte eines Basketballteams, das Freiwürfe übte. Eine Gruppe übte nur, indem sie physisch Freiwürfe schoss. Eine andere Gruppe übte überhaupt nicht. Eine dritte Gruppe übte nur mit der Visualisierung von Zielen – und war damit am erfolgreichsten. Wenn DU Dir das Erreichen eines bestimmten Ziels immer wieder vor Augen führst, kannst Du Dein Gehirn so „austricksen“, dass es sich dieses Ergebnisses völlig sicher ist. Wenn es an der Zeit ist, etwas zu unternehmen, ist Dein Gehirn dann bereit.

 

  1. ERKENNE DEINE EINSCHRÄNKENDEN GLAUBENSSÄTZE

Wenn Du Achtsamkeitspraktiken wie Meditation und Priming in Dein tägliches Leben einbaust, wirst Du mehr und mehr über die Überzeugungen erfahren, die Deine Lebenseinstellung prägen. Glaubenssätze haben viele Gesichter und entspringen mentalen, emotionalen, spirituellen, kulturellen und physischen Einflüssen. Überzeugungen haben daher einen großen Einfluss darauf, wie wir uns selbst und die Welt sehen, und bestimmen, was wir glauben, im Leben erreichen zu können und was nicht. Es liegt in der menschlichen Natur, unsere Überzeugungen zu akzeptieren, ohne sie zu hinterfragen.

Achtsamkeitspraktiken zielen darauf ab, diese Tendenz, die Augen zu verschließen, zu bekämpfen. Anstatt alle unsere Überzeugungen zu akzeptieren, müssen wir uns verpflichten, zu untersuchen, ob unsere Überzeugungen nachweislich wahr sind oder ob sie das Produkt von Umständen und Erfahrungen sind, die nicht genau widerspiegeln, wer wir wirklich sind.

Die gute Nachricht ist, dass Du zwar Ereignisse oder Erfahrungen in Deiner Vergangenheit nicht ändern kannst, aber Du kannst ändern, wie Du diese Ereignisse wahrnimmst. Du kannst lernen, Deine Gedanken zu kontrollieren, indem Du Deine Überzeugungen im Lichte Deines höchsten Selbstwerts neu formulierst. Sei ehrlich zu Dir selbst, und Du wirst in der Lage sein, einschränkende Glaubenssätze aufzudecken, die zwar funktional erscheinen, Dich aber in Wirklichkeit daran hindern, Dein volles Potenzial auszuschöpfen.

 

BIST DU BEREIT, DIE KONTROLLE ÜBER DEINEN GEIST ZU ÜBERNEHMEN?

 

Lerne, wie Du Deine Gedanken kontrollieren und Dich auf Deine Geschäftsziele konzentrieren kannst, indem Du die Priming-Methode von Tony Robbins anwendest.

 

In diesem Sinne wünsche ich Dir von ❤️ den Erfolg den Du verdienst. 🍀

 

Liebe Grüße, Euer Johann 😊

inspired by Tony Robbins

PRIME DICH! DU ENTSCHEIDEST, WORAUF DU DICH KONZENTRIERST, ODER DIE WELT ENTSCHEIDET GERNE FÜR DICH.

 

#ilovemyjob #Herausforderungen in #chancen #verwandeln, #angstüberwinden und eine #vision für unser #leben zu #schaffen #konzepte #werkzeuge und #Strategien #allesistmöglich #grenzensprengen #sowirddeinerfolgunvermeidbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.